Was ihr über Social Engagement wissen solltet.

Innerhalb des Social Networks haben die Big Player sehr unterschiedliche Engagement-Raten.

Die durchschnittliche Engagement Rate auf Instagram im Food & Beverage Bereich liegt bei 1,69%. Instagram gilt derzeit als die Engagement-freudigste Social Network.
Das Engagement auf Instagram ist 14 Mal stärker als auf Facebook, denn da liegt der Durchschnitt nur bei 0,12%. Am wenigsten Engagement weist Twitter mit sage und schreibe 0.058% auf.

Wie kann man das Engagement steigern?

Hashtags nutzen:
Allein die Verwendung eines einzigen Tags lässt die Engagement Rate um 12,6% ansteigen. Wir empfehlen Dir ca. 10 Hashtags pro Post zu nutzen. Laut Mitarbeitern von Instagram liege die optimale Anzahl an Hashtags bei 9 pro Post. Hier gilt aber: Probieren geht über Studieren.

Beruht auf Gegenseitigkeit:
Das ist die erste und wichtigste Regel. Man darf nicht auf Likes und Kommentare hoffen, wenn man selbst nichts davon großzügig verteilt. Durch Deine Kommentare werden andere Profile auf Dich aufmerksam und schauen sich daraufhin ggf. Dein Profil an. Achte darauf, dass Deine Kommentare authentisch und passend zum Bild sind, ansonsten wirst Du schnell als Automatisierter-Bot abgestempelt und das führt Dich genau in die falsche Richtung.

Verwende Emojis:
Neben der Qualität Deiner Captions sind auch Emojis von Bedeutung. Laut einer Untersuchung steigern Emojis in der Bildunterschrift das Engagement um 2,07%.

Poste regelmäßig:
Wenn Du unregelmäßig postest, stuft Dich Instagram als kleine „Nebenrolle“ ein und wird somit Deine Posts nicht priorisieren. Das heißt, poste Regelmäßig (mindestens 1-2 Mal die Woche) und Instagram wird Dich eher belohnen.

Poste zur richtigen Zeit:
Denn Du möchtest ja nicht Deine potentiellen Kunden wegen der Uhrzeit verfehlen. Schaue in Deinen Instagram Insights nach (falls Business Account), wann Deine Follower am aktivsten sind. Wir empfehlen Dir jedoch mit den Tageszeiten etwas zu experimentieren, um die besten für Dich zu finden. Grundsätzlich heißt es aber, dass die beste Zeitspanne 16 Uhr bis 20 Uhr sei. Dies hängt sehr stark von Deiner Zielgruppe ab.

Die Food-Szene kann sehr stark daran profitieren: Wir hätten da schon einige Ideen für ein Konzept, um Deine Social Media Präsenz auf ein nächstes Level zu heben.